Über mich

Über mich

Christian Westermann - Gründer von Intervallfastenblog.de

Manche Erfahrungen im Leben sind so tiefgreifend das du sie unmittelbar mit jedem teilen möchtest.

 

Ich heiße Christian, bin 34 Jahre alt und Hobbysportler, Webentwickler und Musiker. Dieser Blog vereint zwei meiner drei größten Hobbies mit meiner Leidenschaft fürs schreiben.

Mit Anfang 20 war ich mir über meine Ernährung und Gesundheit nicht im geringsten bewusst. Ich aß wonach mir gerade war, Sport war unwichtig, und ich liebte Bier. Okay, Bier liebe ich auch heute noch. Aber ich trinke wesentlich weniger davon.

Ich vor 10 Jahren
Ich – 2008

Als ich so um die 25 war häuften sich langsam die Kommentare meiner Freunde. “Du hast aber ne ganzschöne Plautze bekommen!”. Da entschloss ich etwas zu ändern, und begann Sport zu machen. Ich schrieb mich im Fitnessstudio ein, lief 3 mal die Woche auf dem Laufband und fing an Gewichte zu heben.

Ich hatte zu diesem Zeitpunkt vielleicht den Vorteil, dass ich noch nicht so fett war, dass der Sport schnell Wirkung zeigte und ich nach dem Sport, durch den “pump” sehr gut im Spiegel aussah. Dies motivierte mich am Ball zu bleiben und ich geriet in eine Art Fitness-Spirale.

Sport wurde zu einem sehr wichtigen Teil meines Lebens und schnell begann ich mich auch für gesunde Ernährung zu interessieren. Doch es gab eine Sache, die selbst viel Sport und die gesündeste Ernährug nicht für mich tun konnte.

DAS HARTNÄCKIGE FETT

Selbst wenn ich nie so richtig übergewichtig war, sondern nur etwas speckig, sammelte mein Körper an der Bauchunterseite dieses hartnäckige Fett an, welches ich einfach nicht los bekam.

Da ich viel über Ernährung, Diäten und gesundem Lifestyle in Allgemeinen lese, und mir viele Youtube Videos dazu anschaue stolperte ich irgendwann über ein Video von Greg O’Gallager. In seinen Videos propagierte er das “intermittent fasting”, wovon ich zu diesem Zeitpunkt noch nie etwas gehört hatte.

Doch Greg überzeugte mich und ich probierte es im Sommer 2017 das erste mal für 4 Monate aus. Und was soll ich sagen, es zeigte tatsächlich Wirkung und meine letzten kleinen Fettreserven am Bauch verschwanden. Endlich!

Christian Westermann Intervallfastenblog.de
Das Bild entstand 2017 nach 3 Monaten Intervallfasten

Aber nicht nur das. Das Intervallfasten hatte weitaus mehr positive Effekte. Ich nahm nicht nur Fett ab, ich schaffte es sogar in dieser Zeit weiter Muskeln aufzubauen.

Meine Kraftwerte stiegen, und ich hatte einen besseren Fokus auf der Arbeit, beim Trainieren, fühlte mich jeden Tag unglaublich energiegeladen, fast euphorisch und kam plötzlich mit einer Stunde weniger Schlaf pro Nacht aus.

 

Ich beim trainieren an der Lat-Maschine.

 

Also ich zu Weihnachten zu Besuch bei meinen Eltern war kam meine Mutter auf mich zu und war völlig erstaunt. “Du hast so viel bessere Haut bekommen, und deine Wimpern sind wieder so lang wie früher als du noch ein Kind warst”.

Ich konnte es ihr nicht erklären, weil ich es selber nicht wusste. Heute weiß ich, das Fasten einen körpereigenen, zellerneuernden Effekt auf den Körper hat, weshalb sogar Narbengewebe sich zurück bilden kann. Mehr dazu bald in einem ausführlichn Artikel über Autophagie. 

WARUM DIESER BLOG?

Ich treffe immer wieder Menschen die zwar schonmal was über fasten gehört haben, dies aber meist mit bloßem Essens-Verzicht in Verbindung bringen. Wenn ich dann die ganzen gesundheitlichen Vorteile des Fastens aufzähle, reagieren die meisten Menschen interessiert und wollen es selbst mal ausprobieren.

Doch tauchen auch immer wieder die selben Fragen auf. Da diese Gespräche so oder so ähnlich immer wieder stattfinden wenn ich neue Menschen kennenlerne, und ich der Meinung bin das noch viel zu wenig Menschen wissen was Intervallfasten ist, habe ich mich irgendwann entschlossen diesen Blog zu starten und das ganze Thema so umfassend wie Möglich zu behandeln.

Denn so simpel es auch ist zu fasten, so umfangreich und tiefgreifend ist die Wirkung die das Fasten auf Körper und den Geist haben können.

Das Intervallfasten im 16 und 8 Modus könnte kaum weniger mit Regeln, Vorschriften, Verboten und Geboten zu tun haben. Daher gibt was das angeht garnicht vie zu sagen. Aber der Rest, sprich die Folgen dieser Form des fastens sind so vielfältig, dass ich immer sofort ins schwärmen gerate wenn ich anfange darüber zu erzählen. Lass mich dich mit dieser Schwämerei anstecken. 

WERDE AUCH DU EIN INTERVALLFASTEN-PROFI

Das schöne am Intervallfasten ist, dass es jeder tun kann ohne jegliche Vorkenntnisse. Somit kannst auch du, so wie ich, schon in wenigen Monaten zu einem IF Profi werden! Es ist das einfachste in der Welt, und selbst ein hochrangiger Mediziner kann es nicht besser als ich oder du, so simpel ist es!

Ich würde mich freuen wenn auch du die selben großartigen Erfahrungen mit Intervallfasten machst wie ich, und du mir und meinen Lesern von diesen Erfahrungen erzählst. Egal ob dein Ziel ist Abzunehmen, eine ernsthafte Krankheit behandelst, oder du dich für dich stellvertretend für ein Familienmitglied informierst, welches unter einer Krankheit leidet. Schreib mir und erzähl mir von dir, oder stell mir deine Fragen!

 

Wenn du mehr über das Fasten erfahren möchtest, und immer benachrichtigt werden möchtest sobald es etwas neues auf meinem Blog gibt dann melde dich jetzt für meinen Newsletter an!